Ground-breaking solutions

IME

Ground-breaking solutions

Center for Mobile Machinery

Das Center for Mobile Machinery (CMM) ist ein interdisziplinärer Zusammenschluss von Hochschulinstituten und Industrieunternehmen zur vorwettbewerblichen Erforschung und Erprobung von Schlüsseltechnologien im Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen.

Zukünftig werden Bau- und Landmaschinen autonom agieren und miteinander vernetzt sein. Neue Softwarelösungen und Automatisierungsprozesse verändern die Interaktion zwischen Mensch und Maschine und führen zu einer optimalen Auslastung und gesteigerten Produktivität. Darüber hinaus reduzieren eine effiziente Antriebstechnik und eine flexibel konfigurierbare Bauweise die Kosten für den Nutzer und schonen die Umwelt. Dieses Zukunftsbild trägt den aktuellen Herausforderungen eines kontinuierlich zunehmenden Bedarfs an Nahrungsmitteln und der Bearbeitung und Bestellung der Felder, der fortschreitenden Urbanisierung und den damit verbundenen Baumaßnahmen sowie den immer strenger werdenden gesetzlichen Rahmenbedingungen hinsichtlich Umweltschutz und Arbeitsbelastung Rechnung. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, bedarf es einer ganzheitlichen Betrachtung und Optimierung aller an der Wertschöpfung beteiligten Akteure und Prozesse. Die kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung und die Verschmelzung von realer und virtueller Welt in sogenannten cyber-physikalischen Systemen bieten hierzu enormes Potenzial, werden aber auch eine grundlegende Anpassung der gesamten Branche erfordern. Das Ziel des Centers for Mobile Machinery ist es daher, die zukünftig erforderlichen Schlüsseltechnologien für mobile Arbeitsmaschinen zu entwickeln und ganzheitlich zu erproben.

Broschüre

Aktuelles

29.11.2018 | 7. CMM Workshop

Mitte November hat in Aachen der 7. CMM-Workshop stattgefunden. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutierten dabei die folgenden drei Themengruppen: Drehzahlgrenzen überwinden – Potenziale…

04.05.2018 | 6. CMM-Workshop

Am 19.06.2018 findet der 6. CMM-Workshop mit Vertretern der Industrie im Technologiezentrum Aachen statt.

17.10.2017 | Industrieworkshop

Am 17.10. fand der 5. CMM-Workshop mit Vertretern der Industrie zum Thema Baustelle der Zukunft im Technologiezentrum Aachen statt.

Shutterstock & IME

Vorwettbewerbliche Technologieentwicklung

Das Center for Mobile Machinery versteht sich als Wegbereiter für den Einsatz modernster Schlüsseltechnologien im Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der RWTH Aachen University und anderen Industrieunternehmen werden innovative Lösungsansätze gemeinsam erarbeitet und vorwettbewerblich beforscht. Darüber hinaus unterstützt das Center die Mitglieder bei der Suche nach passenden Fördermitteln, bei der Ausarbeitung des Antrags und bei der Projektabwicklung.

Strategische Unternehmensausrichtung

In regelmäßig stattfindenden Workshops wird eine gemeinsame Technologie- und Forschungsroadmap des Centers erarbeitet und zukünftige technologische Trends im Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen adressiert. Immatrikulierte Unternehmen werden hierdurch frühzeitig auf anstehende technologische Veränderungen aufmerksam, nutzen externes Wissen für den eigenen Innovationsprozess und können ihre strategische Ausrichtung gezielt planen. Das Center bietet hierzu bilaterale Strategiemeetings an, in denen individuell auf die jeweilige Produktstruktur ausgerichtete Unternehmensstrategien entwickelt werden. Hierdurch wird die Wettbewerbsfähigkeit der Center-Mitglieder langfristig gesichert.

Ganzheitliche Forschung & Entwicklung

Das Center for Mobile Machinery bietet den immatrikulierten Unternehmen einzigartige Rahmenbedingungen zur ganzheitlichen Entwicklung und Erprobung mobiler Arbeitsmaschinen und den zugehörigen Prozessen. Die verfügbare Infrastruktur reicht hierbei von mondernsten Komponentenprüfständen zur Untersuchung von elektrischen, hydraulischen, thermodynamischen und mechanischen Komponenten  bis hin zu einem 1 MW-Verspannungsprüfstand zur Untersuchung von gesamten Antriebssystemen. Durch die Nähe zum Aldenhoven Testing Center steht zudem ein modernes Testzentrum zur Verfügung, auf der bereits heute innovative Automatisierungslösungen getestet werden.

Interdisziplinäre und konsortiale Zusammenarbeit

Durch die Integration der Entwicklungs- und Forschungsaktivitäten im Bereich mobiler Arbeitsmaschinen im Center wird die Vernetzung und Zusammenarbeit von Industrie und Wissenschaft gefördert. Den immatrikulierten Unternehmen bietet sich hierdurch die Möglichkeit die relevanten Technologiethemen und Forschungsschwerpunkte der nächsten Jahre mitzubestimmen, aktuelle Fragestellungen zu diskutieren und neue Kooperationspartner zu identifizieren. Darüber hinaus besteht für alle Mitglieder Zugang zum Netzwerk des RWTH Aachen Campus, sodass anwendungsübergreifende Synergien entdeckt und neue Geschäftsbeziehungen entstehen können.

Recruiting und Weiterbildung

Durch die Mitgliedschaft im Center for Mobile Machinery erzeugen die Unternehmen eine erhöhte Sichtbarkeit an der RWTH Aachen University, die sie bei der Anwerbung qualifizierter Mitarbeiter und Führungskräfte unterstützt. Darüber hinaus steht den Mitgliedern ein vielfältiges Weiterbildungsangebot zur Verfügung, welches den Transfer von neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den Mitarbeitern der Unternehmen gewährleistet. Hierdurch wird der zukünftige Personal- und Qualifikationsbedarf gedeckt und die Innovationsfähigkeit der Center-Mitglieder nachhaltig gestärkt.